©2021 - Gemeinschaftspraxis für Ganzheitliche Zahnheilkunde und Integrative Zahnmedizin Dr. Bernadette und Dr. Bernd Burghartswieser
Die neue Laienmedizin Rheinpfalz-Wissen vom 27.10.2019 Angebliche Skandale in den Medien und Soziale Netzwerke lassen gefährliches Halbwissen entstehen, warnen Ärzte. Immer mehr Patienten fallen darauf herein. von Michael Brendler Sehr geehrter Herr Brendler, vielen Dank für Ihren Artikel in der Rheinpfalz vom 27.10.2019. Gerne möchten wir zu Ihrem Artikel mit einigen Anmerkungen Stellung nehmen. Zitat: Mediziner müssen mehr die eigenen Grenzen eingestehen, mahnt Offit (Kinderarzt). Und den Patienten bessere Informationen als Dr. Google liefern. Wenn es berechtigte Zweifel gibt, ist es unsere Aufgabe als Wissenschaftler, diesen nachzugehen . Und solange wir das tun, davon bin ich überzeugt, werden Wissenschaft und Wahrheit siegen.“ Genau , dieses Statement können wir uneingeschränkt unterstützen ! Sie erwähnten den Fall des britischen Arztes Paul Wakefield, der auf einen möglichen Zusammenhang zwischen Masern-Mumps-Röteln-Immunisierung und Autismus aufmerksam machen wollte. Die Reaktion auf die Warnungen des Impf-Whistleblowers waren vernichtend, obwohl er sich zu diesem Zeitpunkt nicht grundsätzlich gegen die Immunisierung mittels Impfungen ausgesprochen hat. Sowohl beruflich wie privat wurde das Leben von Dr. Wakefield diskreditiert und zerstört. Einer Wissenschaft und wissenschaftlichen Wahrheitsfindung unwürdig! Da Sie die AIDS-Therapie ansprechen, auch hier gab es anfänglich nicht unerhebliche Verwerfungen im Bezug auf „Wissenschaftsbetrug“ im Zusammenhang mit den Entdeckern des Aids-Virus. Verunsicherte „Laien“ haben die Erfahrungn gemacht, dass Ihre Bedenken u.a.die medikamentöse Therapie betreffend offenbar vom verordnenden Arzt nicht gerne besprochen und schon gar nicht auf Augenhöhe diskutiert werden. Solche Querulanten werden dann als Verschwörungstheoretiker und Esoteriker identifiziert und im besten Fall nur belächelt. Angesichts mehr als 20.000 geschätzen medikamenten assoziierte Todesfälle und mehr als 20.000 krankenhausinfektionestoden erscheint uns Diskussionsbedarf zu bestehen.
Ganzheitliche ZahnMedizin Ganzheitliche ZahnMedizin