©2017 - Gemeinschaftspraxis  für Ganzheitliche Zahnheilkunde und Integrative Zahnmedizin Dr. Bernadette und Dr. Bernd Burghartswieser
Was versteht man unter Milieutherapie ?
Leben   auf   der   Erde   hat   sich   entsprechend   der   vorhandenen   Umweltbedingungen   entwickelt. Externe   Umweltbedingungen   sind   alle   Faktoren,   welche   von   außen   auf   den   Körper   einwirken. Die   wesentlichen   natürlichen   externen   Umweltfaktoren   haben   sich   nur   langsam   verändert,   so dass   sich   alle   Lebewesen   und   damit   auch   der   Mensch   durch   Evolution   an   die   Veränderungen anpassen konnte. Neben   den   natürlichen   externen   Umweltfaktoren   haben   in   den   letzten   Jahren   künstliche menschengeschaffene   (anthropogene)   Umweltfaktoren   in   kurzer   Zeit   enorm   zugenommen. (Luftverschmutzung,     Wasser-     und     Böden     verunreinigungen,     Schwermetallbelastungen, industrielle   Nahrungsmittel-   herstellung   mit   allen   Ihren   Zusätzen,   Massentierhaltung   mit Auswirkungen     auf     Klima     und     Gesundheit,     Designed     Food,     gentechnisch     hergestellte Nahrungsmittel,    künstliche    technische    Energiequellen    und    vieles    andere    mehr.    In    nur wenigen       Jahrzehnten       haben       diese       künstlichen       Einflussfaktoren       explosionsartig zugenommen.   Ein   zu   kurzer   Zeitraum   für   biologische   Systeme   sich   an   solche   Veränderungen, wie    von    der    Natur    eigentlich    vorgesehen,    adäquat    anzupassen.    Als    Folge    steigt    die    Zahl chronischer     Erkrankungen     stetig,     besonders     in     den     Industriestaaten.     Während     das Bewußtsein     für     den     gesundheitlichen     Einfluss     externer     Belastungsfaktoren     allmählich zunimmt,   bleibt   die   mindestens   ebensowichtige   Bedeutung   des   internen   Milieus,   d.h.   der internen Umweltbedingungen, meist unbeachtet. “   In   der   gleichen   Art   und   Weise,   wie   Schadstoffe   die   Basis   des   Lebens   für   andere Lebewesen     irreversibel     zugrunde     richten,     attakieren     sie     auch     elementare Vorgänge im menschlichen Organismus.” aus  Dr. Bodo Kuklinski - Gesünder mit Mikronährstoffen (2010) Das    interne    Milieu    wird    durch    eine    Vielzahl    von    Faktoren    in    Wechselwirkung    mit    der individuellen     genetischen     Disposition     (Veranlagung)     beeinflußt.     Besonders     chronische Beschwerden   entstehen   durch   Veränderung   des   internen   Milieus   und   der   damit   veränderten Abwehrlage   des   Körpers.   Häufige   Infekte   und   eine   erhöhte   Krankheitsanfälligkeit   sind   oft Folge eines veränderten internen Milieus. Das Immunsystem und damit die Immunabwehr reagiert immer nach dem gleichen Schema ! Unterschiedliche   Einflußfaktoren   führen   unter   Umständen   zu   gleichen   Reaktionsabläufen (Symptomen).   Gibt   es   für   eine   Krankheit   eine   Vielzahl   von   Therapien,   spricht   dies   in   der Regel   dafür,   dass   die   Ätiologie   (Entstehungsursache)   der   Krankheit,   oder   besser   gesagt   der Symptome, nicht bekannt ist. Deshalb   führt   bei   chronischen   Erkrankungen,   deren   Ursache   häufig   nicht   bekannt   sind,   die Verbesserung   des   internen   Milieus   zur   Aktivierung   körpereigener   Regulationsprozesse.   Die körpereigenen   Heilungsmechanismen   sind   viel   effektiver   und   intelligenter   als   jede   extern aufgezwungene Therapie. Auch    die    konventionell    bewährte    Medizin    erkennt    die    den    großen    Einfluß    der    Faktoren Ernährung,   Bewegung,   Stressmanagement   und   kontrollierter   Genussmittelkonsum   (   Alkohol, Nikotin,    Drogen)    auf    die    Gesunderhaltung    an    !    Alles    Maßnahmen    zur    Verbesserung    des internen Milieus. Bei   der   Ernährung   kommt   es   aber   im   Besonderen   nicht   nur   auf   die   Quantität,   sondern   auf   die Qualität   unserer   Lebensmittel   und   damit   auf   bewußteren   Konsum   an.   Oft   muss   die   Auswahl von     Lebensmitteln     und     deren     Zubereitung     individuell     gestaltet     werden.     Reduzierter Fleischkonsum oder Vegetarismus sind meist empfehlenswert. Auch für körperliche Bewegung gilt Qualität vor Quantiät ! Alkohol,    Zigaretten    oder    sonstige    Drogen    beeinflussen    erheblich    das    interne    Milieu    und können massiv gesundheitsschädigende Auswirkungen haben. Für     regelmäßige     Medikamenteneinnahme,     (oftmals     mehrerer     Präparate)     oder     häufige medizinische Diagnostik und Therapie (z.B. Röntgenstrahlung etc.) gilt das Gleiche. “   Vereinfacht   ausgedrückt,   steht   dem   “Zuviel”   an   Schadstoffen   ein   “Zuwenig”   an bestimmten Mikronährstoffen, also hochwertiger Nahrung, gegenüber.” aus Dr. Bodo Kuklinski - Gesünder mit Mikronährstoffen (2010) Bei     der     rasanten     Zunahme     psychischer     Erkrankungen     sind     zusätzlich     Methoden     zur Stressbewältigung und Stressreduzierung von großer gesundheitlicher Bedeutung. Viele ganzheitlich-zahnärztliche Behandlungen dienen der Milieuverbesserung und damit automatisch der allgemeinen Gesundheitsförderung  oder  “Salutogenese”.